S1E3 - Der Quad-A-Loop

Entrepreneurship ist eine Art zu Denken aber auch eine Art zu Handeln. Doch was verstehe ich, wenn ich von Denken und Handeln spreche? Unter „Denken“ verstehe ich die menschliche Fähigkeit des Erkennens und Urteilens1.⁠ Es geht darum relevante Themen wahrzunehmen, zu beobachten, bewusst darüber nachzudenken, zu reflektieren, Schlüsse zu ziehen und Entscheidungen zu treffen. Es geht auch um die Wahrnehmung von Emotionen, deren Deutung und Wirkung. Unter „Handeln“ hingegen verstehe ich bewusst etwas zu tun, eine konkrete Handlung zu setzen, beispielsweise einen Prototypen oder eine Landing-Page zu entwickeln oder Kundeninterviews zu führen. 

Eine strukturierte Art und Denken zu zu Handeln kann bei unternehmerischen Vorhaben sehr hilfreich sein. Gerne möchte ich Gründer:innen mit dieser Publikation dabei behilflich sein, bessere Entscheidungen für sich und ihr Unternehmen zu treffen. Dafür möchte ich nachfolgend die Kategorien „Denken“ und „Handeln“ in einen vierteiligen Entscheidungsprozess, welchen ich Quad-A-Loop nenne, überführen, welcher beim unternehmerischen Denken und Handeln helfen soll. Der Quad-A-Loop besteht aus vier Prozessschritten, die Gründer:innen bei ihren Entscheidungen kontinuierlich durchlaufen: Aim - Analyze - Assess - Act. 

Aim: What is to be achieved?

Definition Aim: „A result that your plans or actions are intended to achieve“2

Im Vergleich zu anderen Entscheidungsprozessen, wie z.B. dem OODA-Loop, startet der Quad-A-Loop mit einer Bestimmung, welche Richtung überhaupt eingeschlagen werden soll, ganz im Sinne von Seneca: „If one does not know to which port one is sailing, no wind is favorable.“ Für Gründer:innen in frühen Phasen geht nicht notwendigerweise darum, spezifische Ziele zu definieren oder im Detail zu beschreiben wohin es gehen soll, da dies oft noch nicht möglich ist. Aber die Gründer:innen sollten wissen, wozu sie das unternehmerische Engagement eingehen, zumindest eine grobe Richtung vorgeben. Und über diese Richtung sollten auch ihre Coaches, Unterstützer etc. Bescheid wissen. Bei den ersten Gründer:innen die ich coachte, bin ich immer, als wäre es selbstverständlich, davon ausgegangen, dass diese mit ihren Startups schnell skalieren und global wachsen wollen, irgendwann vielleicht einen Exit anstreben. Meine Beratung hat dementsprechend ausgesehen. Schnell habe ich jedoch erkannt, dass viele Gründer:innen in meiner Beratung kein schnelles Wachstum oder einen Exit anstreben. Ihnen ging es um viele andere Dinge wie Impact in der Region, nachhaltiges organisches Wachstum, das Sammeln von Lernerfahrungen, Selbstbestimmung oder Selbstverwirklichung. Das hat mir die Augen geöffnet. Denn wenn ein unternehmerisches Projekt das Ziel hat, ein sehr selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu ermöglichen, dann ist der klassische Startup-Weg mit mehreren Finanzierungsrunden und Investoren kritisch zu sehen. Gründer:innen sollten daher zu Beginn einer unternehmerischen Tätigkeit für sich reflektieren, was sie eigentlich in ihrem Leben und mit ihrem unternehmerischen Vorhaben erreichen wollen. 

Analyze: What is the initial situation?

Definition Analyze: „To study something in a systematic and careful way"

In der Phase der Analyse geht es darum, die Ausgangslage des unternehmerischen Vorhabens gut zu betrachten und ein Verständnis dafür zu erarbeiten. Dabei sollen verschiedene Facetten beleuchtet werden. Einerseits kann dies eine Analyse der Wettbewerbssituation oder der Kundenbedürfnisse sein, andererseits spielt hier auch die Definition von finanziellen (z.B. Cash; leistbarer Verlust) und nicht finanziellen Ressourcen (z.B. Zeit, Skills) eine Rolle. Wir betrachten also das, was schon da ist, arbeiten uns bei Bedarf in Themen ein und schaffen ein Verständnis für den Status Quo.

Assess: Which decision is most fitting?

Definition Assess: „To make a decision about a situation after considering all the information“

Im diesem Schritt geht es darum, die in der Analyse gesammelten Ergebnisse zu bewerten und eine stimmige Entscheidung zu treffen. Bei unternehmerischen Vorhaben ist es oft nicht klar, welches die beste Entscheidung ist, daher spreche ich von der geeignetsten Entscheidung. Die passende Entscheidung ist stark von der oben genannten Richtung (siehe Aim), welche Gründer:innen mit ihrem unternehmerischen Vorhaben einschlagen wollen und von den verfügbaren Ressourcen und der Marktsituation (siehe Analyze) abhängig. Diese Abwägung, das Finden des richtigen Weges, ist daher subjektiv und kontextabhängig.

Act: What are the next best steps?

Definition Act: „To do something for a particular purpose or to solve a problem“

Beim letzten Prozessschritt gilt es die getroffene Entscheidung in konkrete Handlungsschritte umzusetzen. Die Gründer:innen sollen sich dabei fragen, welches der nächste, beste Schritt zum Erreichen der gesetzten Ziele ist. Da gerade bei Gründungen häufig lange ToDo-Listen abzuarbeiten sind, wird hier eine starke Priorisierung vorgenommen, bei welcher wichtige und dringliche Aufgaben zuerst abgearbeitet werden (siehe Eisenhower Matrix). Dann wird umgesetzt und über die Ergebnisse des Handelns reflektiert, falls notwendig, der Kurs korrigiert bzw. nachgeschärft und ein neuer Loop gestartet. 

Detailliertere Beschreibungen und Gedanken zu den einzelnen Phasen des Quad-A-Loops folgen in den kommenden Staffeln. 

Auf welcher Ebene (strategisch vs. operativ) wird der Quad-A-Loop verwendet?

Der Quad-A-Loop kann auf sowohl für strategische, grundlegende Entscheidungsprozesse, aber auch für operative Entscheidungen verwendet werden. Innerhalb eines großen Entscheidungsprozesses (z.B. welchen Weg schlage ich mit meinem Unternehmen ein) können zahlreiche kleinere Quad-A-Loops, die ich Loops-within nenne, stattfinden (z.B. die Gründer:innen wollen in der Analysephase ein tieferes Kundenverständnis mittels Kundeninterviews aufbauen, bevor sie eine Entscheidung auf strategischer Ebene treffen, und starten folglich einen Loop-within in der Analyse-Phase, mit dem Ziel sich über die Kunden aufzuschlauen).

1

Duden (2021).

2

Die Definitionen von Aim, Analyze, Assess und Act sind aus dem Cambridge Dictionary (2021).